Fussballclubs.net - Fussball-Bundesliga und Regionalliga, Fanclubs und Fanartikel
Fussballclubs.net - Alles Wissenswerte über den Fussball in Deutschland
 
 Home
 
 Bundesligen
 Bundesliga 
 2. Bundesliga
 3. Bundesliga
 
 Regionalligen
 Regionalliga Nord
 Regionalliga West
 Regionalliga Süd
 
 Service
 Transferliste
 Marktplatz
 Shop
 Newsarchiv
 Linkpartner
 EMail
 Disclaimer
 Impressum
 
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
foros.de Fussballtopliste
 
www.megatopliste.de
 
Fussball Topliste
 
 
TOP 50 Hobbykicker im Internet
 
Eingetragen bei Suchwelt.com
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
Fussball-Trikot.org - deutsche und internationale Fußballtrikots
 
 
Burdadirect Online-Kiosk
 
Anzeige
 
          News
 

Matthias Sammer am Samstag in "ran": "Für mich ist die Meisterschaft im Moment kein Thema."

Berlin, 26.01.2003 (ots) - 1:2 gegen Hertha BSC Berlin zum Auftakt zur Rückrunde - das hatte sich BVB-Coach Matthias Sammer mit Sicherheit etwas anders vorgestellt. Borussia Dortmund liegt nun sechs Punkte hinter dem Tabellenführer Bayern München, der diesen Vorsprung auf den Meister am Sonntagabend gegen Borussia Mönchengladbach auf neun Zähler ausbauen kann. In "ran - SAT.1- BUNDESLIGA" sprach Oliver Welke Samstagabend mit Matthias Sammer über die Meisterschaftsaussichten der Westfalen.

2003 hat schlecht angefangen für den BVB. Jede Niederlage ist ärgerlich, wie ärgerlich war diese?

Matthias Sammer: "Wenn man kurz vor Schluss ein Spiel verliert, ist das schon sehr, sehr ärgerlich. Wir haben im Prinzip beide Tore, die Hertha gemacht hat, selber geschossen. Wenn wir nach dem 1:1 ein bisschen cleverer gewesen wären, hätten wir hier das Spiel für uns entscheiden müssen. Aber wenn das dann schon nicht der Fall ist, muss ich als Spieler wissen, dass nicht am 18. Spieltag eine Meisterschaft vergeben wird und dass ich dann mit dem 1:1 leben muss. Wenn ich dann nicht ganz klar bin, passieren Fehler und das wird immer mal gemacht. Aber dann brauchen wir nicht über Meisterschaft sprechen."

Sie haben in der Winterpause mehr Aggressivität gefordert, da ist das schöne Wort "Drecksau-Mentalität" gefallen. Haben Sie das Gefühl, dass die Spieler das begriffen haben?

Matthias Sammer: "Ich reagiere nur auf das, was ich bei meiner Mannschaft sehe und hatte da das Gefühl, dass ich was sagen muss. Ich glaube, die Aggressivität war insgesamt in Ordnung. Nur eins ist klar und das habe ich auch gefordert: Man muss mehr miteinander sprechen. Wenn wir das heute schon beherzigt hätten, dann hätten wir zwei Tore weniger bekommen. Wir sind noch nicht die Übermannschaft, die viele gern sehen wollen. Die Meisterschaft kam relativ früh. Nur, wir haben es bewiesen, wenn alles gepasst hat. Jeder einzelne muss sich bewusst sein, wie groß seine Aufgabe auch innerhalb und für die Gruppe ist."

Bayern kann am Sonntag den Vorsprung auf neun Punkte ausbauen. Bremen ist jetzt erst einmal zweiter. Haben Sie noch ernsthaft Hoffnung, dass das noch klappen könnte mit der Titelverteidigung?

Matthias Sammer: "Für mich ist die Meisterschaft im Moment überhaupt kein Thema. Die wird nicht am 18. oder 20. sondern am letzten Spieltag vergeben. Was punktetechnisch noch möglich ist, wenn zum Schluss die Nerven dazu kommen, hat man ja nicht nur im letzten Jahr gesehen. Wir müssen jetzt erst einmal sehen, dass wir in Zukunft keine Anfängerfehler mehr machen. Es ist gerade drei Jahre her, dass Borussia um den Abstieg gespielt hat. Es ist vielleicht bekloppt, aber das ist beim Fußball relativ eng beieinander. Ich muss mir alles wieder knallhart erarbeiten und wenn ich dazu nicht in der Lage bin, dann sollte ich gehen."

Also ist der Titel noch nicht abgehakt, aber wenn es mit diesen Unkonzentriertheiten weitergeht, spielt man allenfalls um welchen Rang?

Matthias Sammer: "Es kommt darauf an. Die anderen Mannschaften in der Liga haben sehr gut aufgeholt und sind physisch stark. Ich weiß ja nicht, was rein theoretisch noch möglich ist. Aber zumindest brauchen wir dann nicht über die Meisterschaft und internationale Ränge sprechen. Da musst Du sehen, dass Du nicht durchgereicht wirst."

 
Quelle: SAT.1
Datum: 26.01.2003
 
 Surftipps
 
 
 
 
 Werbung
 
 
 Shopping-Tipps  Anzeigen
 
 
 
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
www.Sportschuhe.com
 
world of football
Fanartikel-Suche: