Fussballclubs.net - Fussball-Bundesliga und Regionalliga, Fanclubs und Fanartikel
Fussballclubs.net - Alles Wissenswerte über den Fussball in Deutschland
 
 Home
 
 Bundesligen
 Bundesliga 
 2. Bundesliga
 3. Bundesliga
 
 Regionalligen
 Regionalliga Nord
 Regionalliga West
 Regionalliga Süd
 
 Service
 Transferliste
 Marktplatz
 Shop
 Newsarchiv
 Linkpartner
 EMail
 Disclaimer
 Impressum
 
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
foros.de Fussballtopliste
 
www.megatopliste.de
 
Fussball Topliste
 
 
TOP 50 Hobbykicker im Internet
 
Eingetragen bei Suchwelt.com
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
Fussball-Trikot.org - deutsche und internationale Fußballtrikots
 
 
Burdadirect Online-Kiosk
 
Anzeige
 
          News
 

Calmund gewährt Toppmöller in "ran" noch eine Schonfrist, aber keine Erfolge gegen Unterhaching und Bochum, "dann muss man natürlich in dem Geschäft darüber diskutieren"

Berlin (ots) - Am Sonntagabend analysierte Bayer-Manager Reiner Calmund in "ran - SAT.1-BUNDESLIGA" die schwierige Lage der Leverkusener nach der 0:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund. Dabei stärkte er Trainer Klaus Toppmöller den Rücken, schließt aber bei anhaltendem Misserfolg mögliche Konsequenzen nicht aus.

Manager Reiner Calmund: "Der Trainer kann im Moment nicht aus dem Vollen schöpfen. Am Mittwoch haben wir wieder vier neue Leute dabei. Dann hat Toppmöller wieder mehr Möglichkeiten."

"Der Trainer ist ein Fußballverrückter, ein echter Kerl. Eins ist natürlich klar: Man braucht als Trainer Erfolg und Ergebnisse. Und wir hoffen alle gemeinsam und kämpfen, diese Ergebnisse in Unterhaching und Bochum einzufahren, dann sind wir alle sehr glücklich, dass die Diskussion über Klaus Toppmöller eingestellt wird. Wenn das nicht der Fall ist, dann muss man natürlich in dem Geschäft darüber diskutieren. Mit aller Offenheit, mit aller Fairness."

"Wir brauchen vor allen Dingen Ruhe. Nicht, dass wir einschlafen wollen, aber dass wir jetzt keine hektischen Entscheidungen treffen."

Die Führungsspieler vom Vizemeister der letzten Saison haben den Ernst der Lage offenbar verstanden, wie sie vor den "ran"-Mikrophonen deutlich machten: Nationalspieler Carsten Ramelow:

"Es hat den Anschein, als wenn das einige noch nicht kapiert haben. Es geht noch ein Stückchen tiefer. Wer das bis jetzt noch nicht kapiert hat, dem kann man auch nicht mehr weiterhelfen. Wir müssen höllisch aufpassen. Bis zum Ende wird das eine ganz knappe Geschichte."

Torwart Hans-Jörg Butt: "Wir haben jetzt eine sehr, sehr kritische Situation. Da müssen wir versuchen gemeinsam herauszukommen."

 
Quelle: Sat.1
Datum: 03.02.2003
 
 Surftipps
 
 
 
 
 Werbung
 
 
 Shopping-Tipps  Anzeigen
 
 
 
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
www.Sportschuhe.com
 
world of football
Fanartikel-Suche: