Fussballclubs.net - Fussball-Bundesliga und Regionalliga, Fanclubs und Fanartikel
Fussballclubs.net - Alles Wissenswerte über den Fussball in Deutschland
 
 Home
 
 Bundesligen
 Bundesliga 
 2. Bundesliga
 3. Bundesliga
 
 Regionalligen
 Regionalliga Nord
 Regionalliga West
 Regionalliga Süd
 
 Service
 Transferliste
 Marktplatz
 Shop
 Newsarchiv
 Linkpartner
 EMail
 Disclaimer
 Impressum
 
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
foros.de Fussballtopliste
 
www.megatopliste.de
 
Fussball Topliste
 
 
TOP 50 Hobbykicker im Internet
 
Eingetragen bei Suchwelt.com
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
Fussball-Trikot.org - deutsche und internationale Fußballtrikots
 
 
Burdadirect Online-Kiosk
 
Anzeige
 
          News
 

Werder Bremen-Presseservice: Werder-Profis Micoud und Davala zurück im Mannschaftstraining / Spezieller Rippen-Protektor des Franzosen wirkt

Bremen (ots) - Werder-Profi Johan Micoud ist am Dienstagnachmittag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der französische Mittelfeldspieler, der sich vor elf Tagen beim Testspiel gegen den FC Groningen einen Rippenbruch zugezogen hatte, lief dabei erstmals mit einem speziell angefertigten Rippen-Protektor auf. Nach der Übungseinheit zeigte sich der 30-jährige zufrieden mit dem Belastungstest: "Ich habe keine Schmerzen. Der Protektor hilft und engt mich auch nicht zu sehr in meinen Bewegungen ein. Wir werden es weiter mit ihm probieren." Hinter einem Einsatz gegen 1860 München steht dennoch ein Fragezeichen. "Natürlich weiß ich, dass es im Spiel härter zugeht. Ich habe in diesem Training keinen Stoß in die Rippen bekommen, weiß also auch nicht wie gut der Rippenschutz im Ernstfall ist. Wir müssen weiter abwarten", so Micoud.

Besonderen Jubel gab es unter den Zuschauer über Ümit Davala und dessen Rückkehr ins Mannschaftstraining. Kein Wunder: Die Übungseinheit am Nachmittag wurde vom kompletten U 13-Team von Fenerbahce Istanbul beobachtet, das am Abend ein Testspiel beim SV Werder bestreitet. Nach gut überstandener Trainingsbelastung musste der türkische Nationalspieler jede Menge Hände schütteln, Autogramme geben und Küsschen verteilen. Grund zur doppelten Freude bei Davala: "Die täglichen Behandlungen bei unseren Physiotherapeuten zeigen Wirkung. Ich konnte ganz gut mittrainieren. Das fällt einem natürlich halb so schwer, wenn man so eine Unterstützung von den Zuschauern erfährt."

Sowohl Ümit Davala, der seit dem Spiel gegen Borussia Dortmund unter Rückenschmerzen leidet, als auch Johan Micoud hatten im Vormittagstraining noch aussetzen müssen und individuelle Übungseinheiten absolviert.

 
Quelle: Sport-Verein "Werder" von 1899 e.V.
Datum: 16.09.2003
 
 
 
 Werbung
 
 
 Shopping-Tipps  Anzeigen
 
 
 
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
www.Sportschuhe.com
 
world of football
Fanartikel-Suche: