Fussballclubs.net - Fussball-Bundesliga und Regionalliga, Fanclubs und Fanartikel
Fussballclubs.net - Alles Wissenswerte über den Fussball in Deutschland
 
 Home
 
 Bundesligen
 Bundesliga 
 2. Bundesliga
 3. Bundesliga
 
 Regionalligen
 Regionalliga Nord
 Regionalliga West
 Regionalliga Süd
 
 Service
 Transferliste
 Marktplatz
 Shop
 Newsarchiv
 Linkpartner
 EMail
 Disclaimer
 Impressum
 
 
 
Hier gehts zur Topliste
 
foros.de Fussballtopliste
 
www.megatopliste.de
 
Fussball Topliste
 
 
TOP 50 Hobbykicker im Internet
 
Eingetragen bei Suchwelt.com
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
Fussball-Trikot.org - deutsche und internationale Fußballtrikots
 
 
Burdadirect Online-Kiosk
 
Anzeige
 
          News
 

"Wer auf mich hört, macht Karriere und verdient viel Geld" / Fußball-Trainer Felix Magath im GQ-Interview

München (ots) - Spieler und Kollegen nannten ihn Quälix, Schleifer oder Saddam. Vom "harten Hund" Felix Magath ist in der aktuellen Ausgabe der GQ Gentlemen´s Quarterly wenig geblieben. Dafür tritt nun Magath, der Erfolgstrainer des Fußball- Bundesligisten VfB Stuttgart auf. Im GQ-Interview sagt er gewohnt selbstbewusst: "Wer auf mich hört, wird seinen Weg gehen - womöglich bis zum Nationalspieler. Er wird Karriere machen und viel Geld verdienen." Doch die Spieler hören nicht auf Magath: "Um einen jungen Spieler durcheinander zu bringen, reicht es schon, wenn er täglich hört, welche Vereine an ihm interessiert sind. Geld ist natürlich das Hauptthema."

Als Spieler war Magath eher konstant und zehn Jahre beim Hamburger SV. Als Trainer musste er oft seinen Hut nehmen. Darüber aber regt er sich längst nicht mehr auf: "Ich bin mittlerweile so alt, dass ich mir sage: Ach, lass mal, das bringt doch alles nichts." Seine bisherigen Stationen lässt der ehemalige Übungsleiter von Bremen, Frankfurt und Nürnberg daher gelassen Revue passieren: "Für mich ging es nach jeder Entlassung besser weiter als vorher."

Ein Rauswurf an sich schmerzt Magath nicht mehr. Ihn erregt jedoch, wie die Öffentlichkeit mit vermeintlich erfolglosen Trainern und ihren Familien umgeht: "Wie Trainer von den Medien an den Pranger gestellt werden, das hat auch Folgen für die Kinder. Extrem hart, was die dann aushalten müssen. Nur weil irgendwelche Spieler ihre Leistung nicht bringen!"

 
Quelle: GQ Gentlemen's Quarterly
Datum: 18.12.03
 
 
 
 Werbung
 
 
 Shopping-Tipps  Anzeigen
 
 
 
 
 Surftipps  Anzeigen
 
 
www.Sportschuhe.com
 
world of football
Fanartikel-Suche: